The BoiledWear Logo

CHIC im STRICK

Liebe Freunde,

aus unserer Nadeltanz-Truppe stelle ich Euch einen super coolen Pullover vor, den unsere Nadeltanz-Visionärin mal eben zügig gestrickt hat. Ich bewundere Magdalena von Rosenstück sehr für so eine wundervolle Begabung. Der Pullover ist derartig ansprechend, das es bereits Nachbestellungen gegeben hat.

Auch diejenigen die nicht stricken können, müßen nicht auf einen so wundervollen Pullover verzichten. Ihr habt die Möglichkeit einen Pullover  bei Rosenstück stricken zu lassen. Das Qualitätsgarn Seide und Mohair hat die allerbesten Trageeigenschaften und man sieht in diesem Modell einfach nur EDEL und CHIC aus.

Willkommen zu Rosenstück

Ich wünsche Euch viel Freude beim stricken oder auch stricken lassen!

Herzliche Grüße

signation-barbara

 

 

 

 

Facebooktwitterpinterest

FILZ-Hausschuhe DIY

Liebe Freunde,

der Winter ist da und Weihnachten steht vor der Tür.

Wer braucht schnell noch etwas kuscheliges an die Füße gestrickt?

Mit Filzwolle und dicken Nadeln sind die Hausschuhe durch die einfache Strickart „glatt rechts“ zügig gestrickt.

Die Anleitung steht Euch kostenlos zum herunterladen zur Verfügung.

In der Anleitung findet Ihr auch die Maßangaben der verschiedenen Schuhgrößen.

filz-hausschuhe-anleitung-2016

Ran ans Werk und viel Spaß,

herzlichst

signation-barbara

Facebooktwitterpinterest

Eine BEANIE für JEDEN

Liebe Freunde,

eine BEANIE für JEDEN, die allen gut zu Gesicht steht. Hast Du Lust auf ein flottes Mützchen?

Den Beanie – Schick kannst Du Elegant oder auch Sportlich gestalten.

Sehr Stilvoll ist zum Beispiel:

Du nähst Dir ein T-Shirt oder Sweat-Shirt, keinen Klassiker, sondern in modischer Schnittführung und dazu aus dem gleichen Stoff die passende Beanie.

Das gibt nochmal einen besonderen Pfiff!!!

Euch steht jetzt das kostenlose Schnittmuster zum herunterladen zur Verfügung.

beanie-11-2016

Hier in der Nähanleitung findet Ihr die einfachen Nähschritte.

nähanleitung-beanie-11-2016

Auf geht´s und viel Spaß,

Eure

signation-barbara

 

2016-11-13-photo-00000020

Facebooktwitterpinterest

Im Nadeltanz

Liebe Freunde,

mit meinem Strick-Projekt das „Poncho“ bin ich im Juli 2016 angefangen. Da ich die „Letzte“ im Tempo beim Nadeltanz bin, wurde ich jetzt von den Nadeltänzerinnen mit einem herrlichen Grinsen gelobt „wieviel ich doch schon geschafft hätte“ siehe Fotos.

Ich höre: Übung- Übung- Übung macht letztlich eine gleichmäßige Masche aus. Na, hoffentlich bekomme ich den Poncho diesen Winter fertig gestrickt.

Von der Wolle bin ich total begeistert, da es ein ganz hochwertiges „extra fein“ Merinogarn von Atelier Zitron ist, fühlt sich fast an wie Kaschmir und hat eine wunderbare Wohlfühl-Trageeigenschaft.

HANDMADE hat einfach KLASSE!

Übrigens könnt Ihr bei Rosenstueck tolle Strickboxen kaufen.   http://Rosenstueck.de

Magdalena hat das „Strickkaffee“ für unsere Gruppe in „Nadeltanz“ umbenannt, da wir uns nicht mehr im Kaffee treffen. Sondern das Gastspiel ist vorerst geplant bis zum 21.12.2016 in dem sehr angenehmen Natur-Kosmetik-Studio Hohe Str.19, 44139 Dortmund.

Der Nadeltanz-Treff ist immer Dienstags von 15:00 – 18:30 Uhr. Wer uns kennenlernen möchte und gerne strickt, ist herzlich eingeladen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei den Nadeltänzerinnen für eine tolle Geburtstagsüberraschung am 15.11.16, begleitend mit einer entzückenden Rede ganz herzlich bedanken.

Mit einem Gläschen Sekt und einem Ständchen wurde der schöne Tag besiegelt.

Herzliche Grüße

signation-barbara

 

 

Facebooktwitterpinterest

ZWEI SCHALS – EINE TUNIKA

Liebe Freunde,

zwei schöne Handmade gewebte Schals  aus Arabic – Viscosegarn ergeben eine Tunika. Wo immer Du schöne Schals entdeckst, kaufe zwei davon und mit knapp 1-2 Stunden Arbeitsaufwand erstellst Du schnell eine tolle Tunika. Die Tunika gehört mittlerweile zu den Basic´s in eine Garderobe. Vielseitig ist die Tunika einsetzbar, ob sportlich oder elegant, Du wirst immer damit besonders aussehen.Wie Du Deine Tunika gestalten möchtest, mit Taschen oder ganz schlicht, liegt in Deinem Ermessen.

Meine Schals habe ich von TURATH: The Egyptian Heritage erworben. Ein Projekt das die Gemeinschaft von Handwebern und Weberinnen in einem Dorf unterstützt. Davon im nächsten Post.

Folge den einfachen Schritten in der Nähanleitung und Fotos. anleitung-zwei-schals-eine-tunika

Du wirst begeistert sein, wenn Du Deine erste Tunika genäht hast.

Herzliche Grüße

signation-barbara

 

Facebooktwitterpinterest

Dharma:Doo Nachrichten

Liebe Freunde,

hurra, rechtzeitig traf der zertifizierte Bio-Jersey in Hellgrau und Weiß aus Kathmandu – Nepal ein. Der erste Zuschnitt der Dharma:Doo T Shirt´s konnte im ersten Nähkurs bei den „Freinähern“  seinen Anfang finden. freinaeher.de

Die Hilfreichen ehrenamtlichen Profis und Anfänger standen pünktlich vor der Tür.

Die reizende Puschi (noch Anfängerin) hat ihre ersten Erfahrungen an der Nähmaschine erlebt. Bereits bei dem zweiten Kurs-Termin wagte sie sich mutig an eine hochaktuelle Beanie ( bekannt in Deutsch eine „Jereymütze“). Die Freude von Puschi war groß wie schnell eine Beanie genäht ist.

In einem der kommenden Post stelle ich Euch die Beanie mit einem dazugehörigen kostenlosen Schnittmuster vor. Übrigens auch ein super Geschenk.

Bis in Kürze,

herzliche Grüße

signation-barbara

Facebooktwitterpinterest

Kleine edle Verarbeitung

Liebe Freunde,

eute stelle ich Euch ein Mandalatuch aus einer wunderbaren Dupionseide vor, die sich ein Freund gewünscht hat. Das Mandalatuch ist ein Hilfsmittel für eine bestimmte Buddhistische Praxis.

Interssiert Dich die Dupionseide? Hier der Link: http://silknature.de

Kennt Ihr noch die Briefecken aus den 50er-60er-70er Jahre an hochwertigen Tischdecken?

Die besondere Verarbeitung der Briefecken habe ich an dem Mandalatuch angewendet.

Entsprechend der gewünschten Saumbreite habe ich eine kleine Schablone zum Anlegen und Zuschnitt der Ecken für den Stoff erstellt.

Wer eine hochwertige Tischdecke mit Briefecken als Geschenk herstellen möchte, kann sich kostenlos die Schablone herunterladen. scan-briefecken-schablone

Viel Spaß,

herzlichst

signation-barbara

Facebooktwitterpinterest

Es klappt doch……

Liebe Freunde,

Dharma:Doo-Gründer Paul und sein Freund Julian (ein Landschaftsgärtner) hatten sich vorgenommen, einen Tag lang, die einzelnen Arbeitsschritte bis zu einem genähten T-Shirt bei mir kennenzulernen. Beide möchten im Produktionsablauf der Dharma:Doo T-Shirt `s an den verschiedenen Arbeitsabschnitten mithelfen.

Mit viel Fingerspitzengefühl händelten Paul und Julian die einzelnen kreativen Schritte  ab. Respekt!!!!! Jeder hat einen Teil vom T-Shirt bearbeitet. Zum Beispiel: Schnittmuster auf den Stoff legen, aufzeichnen – zuschneiden – Reihenfolge des Nähens bestimmen, Nähen.

Leider besitze ich keine Covermaschine. Eine COVERMASCHINE, oft auch als Coverlock benannt (nicht zu verwechseln mit Overlock) macht hervorragende Zwillings- bzw. Drillingsnähte in feste oder auch elastische Stoffe. Daher ließen wir die Saumverarbeitung bei dem Testmodell erstmal offen.

Ein begeisterter kreativer Tag ging viel zu schnell zu Ende, mit einem super guten Gefühl  „es klappt doch“.

Die Bilder sprechen für sich.

Herzliche Grüße

signation-barbara

Facebooktwitterpinterest

Dharma:Doo Impressionen

Liebe Freunde,

die erste Besprechung von „Dharma:Doo“ fand in sehr schönen Räumen von „Freinäher“ in Dorsten statt. Die reizende Inhaberin Frederike Blume hat das Ladenlokal zu einer kreativen Oase gestaltet, in der man sich richtig Wohlfühlen kann. Vielseitige Kursprogramme werden angeboten. Schaut mal bei den Freinähern rein…….http://www.freinaeher.de/

Herzliche Grüße

signation-barbara

Facebooktwitterpinterest

Eine Vision die sich lohnt

2016_dharma_doo_kickoff-32

Liebe Freunde,

hier stelle ich Euch eine Vision vor, die sich lohnt zu unterstützen, zu Liken und zu Teilen. Für jeden von Euch wird es eine große Bereicherung sein. „Bewusst konsumieren“ ein nachhaltiges und faires T-Shirt-Hilfe- und Pilotprojekt soll ein erstes Zeichen vor Ort setzen.

„Dharma: Doo“ so der Name des Pilotprojektes

Ich werde Euch regelmäßig über die Entwicklung des Pilotprojektes berichten.

Herzliche Grüße

signation-barbara

Hier der erste Zeitungsartikel aus dem Dorstener Tagesblatt vom 10.9.2016.

die-samstagsgeschichte-dorstener-paul-harazim-baut-neues-internet

Facebooktwitterpinterest